Liste aller Gebäude

 

Die "alten" noch bestehenden Gaswerksgebäude und die Gasbehälter stehen unter Denkmalschutz. Bis etwa 1980 waren die Gebäude zweifarbig gestrichen, heute sind sie einfarbig gestrichen.

Noch bestehende Gebäude: 

(in Klammern der "neuere" Name für das Gebäude)

Portalgebäude (Bürogebäude) mit Werkswohnungen, Beamtenwohnhaus, Erdgasübernahmestation (seit 1962) mit Odorierstation, Ofenhaus (Kulissenhaus), Butanspeicher (Hochdruckspeicher), Wohlfahrtsgebäude (Sozialgebäude), Behälterturm (Wasserturm), Elektro-Zentrale, Saugerhaus, Apparatehaus, Dreherei, Labor, kleiner Scheibengasbehälter, Schlosserei, Schreinerei, Teich, Reiniger (Garage), Reglerstation, Meßwarte, Gasbehälter 1, Gasbehälter 2, Gasbehälter 3 (seit 1954) und die Werkswohnungen in der Auerstraße


Abgerissene Gebäude

Fußballplatz, Kokslagerplatz, Still-Ofen mit Mahlturm, Kühl- und Löschturm, Schmalspurbahn und Kamin (1951-1969/70), Koksseparation, Kohlensilo (1914-1969), Lokschuppen (vermutlich 1969), Wassergasanlage, Kesselhaus (1984), Spaltanlage (1963-1978), Stickstoffabtrennungsanlage (1972-76), werkseigene Dieseltankstelle, 5. Brunnen, Ölbehälter (heute Teich)


große Veränderungen

Das Wohlfahrtsgebäude (Sozialgebäude) sowie die Elektrozentrale wurden vergrößert.

Ebenso wurde der Still-Ofen zwei mal erweitert (1954 und 1957).

Das Gelände reichte früher im Westen etwa bis zur heutigen B 17.

Die ehemalige Feldstraße (heutige August-Wessels-Str.) endete (von Osten kommend) am Werkstor des Gaswerks. Dort ging dann (Richtung Süden) nur ein Fußweg weiter.

Über der Werkseinfahrt wurde der Dachreiter (Turm) abgebaut (1960).

Die Gleisanlage (Normalspur) wurde verkleinert.


geplante Gebäude für Erweiterungen

Bereits beim Bau wurden viele Gebäude und Plätze für eine Erweiterung geplant. Einige wurden dann auch "verwirklicht", einige jedoch auch nie ausgeführt, wie zum Beispiel ein zweites Reinigergebäude (zwischen Apparatehaus und Beamtenwohnhaus), ein zweites Kohlensilo (links neben dem damals vorhandenen Kohlensilo), ein zweites Apparate- Uhren- und Reglergebäude (links neben dem geplanten zweiten Reinigergebäude) sowie ein dritter Gasbehälter, der zuerst auch als Teleskopgasbehälter geplant war, jedoch dann ungefähr an der geplanten Stelle als Scheibengasbehälter (Gasbehälter 3) ausgeführt wurde.


Hinweis:
Die drei grünen Behälter an der Gubener Str. gehören übrigens NICHT zum Gaswerk.