Die Konditionierungsanlage


Die Anlage wurde auch Stickstoffabtrennungsanlage genannt und von der Firma L´ Air Liquide (Paris - Frankreich) erbaut und von 1972 bis 1976 in Betrieb.

Da das Holland Gas (Heizwert 8.400 kcal) nicht die selben "Eigenschaften" hatte wie das Russland Gas, musste der Heizwert angepasst werden.

Leistung: 50.000 m³/Stunde bei max. 68.000 Nm³/h Rohgas.

Die Stickstoffabtrennungsanalge
© und Bildquelle: Josef Endres

Funktionsweise (Kurzform):

Das "Holland" Gas wurde so stark abgekühlt, bis es flüssig wurde. Dabei blieb aber das darin enthaltene Kohlenwasserstoffgas noch gasförmig. Dieses wurde nun vom flüssigen Gas getrennt. Das bei der Erwärmung wieder gasförmig gewordenen Gas hatte nun einen Brennwert von 9.700 kcal/Nm³.